Le réalisme propositionnel de Walter Burley

Résumé : Der vorliegende Aufsatz enthält eine "genetische Studie" von WALTER BURLEYS Satztheorie. Der Begriff der propositio in re wird nach einem Theorie-internen Gesichtspunkt, in Beziehung auf die augustinischen Analysen der visio und im Vergleich mit dem Sachverhalt der modernen Philosophie betrachtet. Daraus ergibt sich, dass der Ausdruck 'propositio in re' keine klar definierbare Entität bezeichnet, sondern BURLEYS grundlegende Absicht kennzeichnet : jeden Wahren Satz mit einem objektiven Korrelat auszustatten.
Document type :
Journal articles
Liste complète des métadonnées

https://halshs.archives-ouvertes.fr/halshs-00750073
Contributor : Laurent Cesalli <>
Submitted on : Friday, November 9, 2012 - 6:11:44 AM
Last modification on : Tuesday, July 3, 2018 - 11:25:49 AM

Identifiers

Collections

Citation

Laurent Cesalli. Le réalisme propositionnel de Walter Burley. Archives d'histoire doctrinale et littéraire du Moyen Âge, Vrin, 2001, pp.155-221. 〈10.3917/ahdlm.068.0155〉. 〈halshs-00750073〉

Share

Metrics

Record views

184