Das „MAUP“: Modifiable Areal Unit - Problem oder Fortschritt?

Résumé : Ein grundlegendes Problem für die thematische Kartographie ist, dass die Ergebnisse solcher Analysen abhängig sind von der Definition der untersuchten Raumeinheiten. Dieses Problem ist als das Modifiable Areal Unit Problem (MAUP = Problem der veränderbaren Gebietseinheit) dokumentiert. Die Konsequenzen daraus können sowohl für die Raumwissenschaft als auch für die Planungspraxis bedeutend sein. Dieser Beitrag fasst die Kernaussagen der Forschungsarbeiten im Rahmen dieses Projekts zusammen.Im ersten Teil erfolgt eine Definition des MAUP vom aktuellen wissenschaftlichen Standpunkt aus. Danach werden anhand mehrerer Beispiele die potenziellen Auswirkungen von Änderungen der Raumabgrenzungen auf Ergebnisse der angewandten Forschung im Bereich der Raumplanung erläutert. Abschließend erfolgt eine Diskussion mehrer kartographischer Vorschläge, bei denen es weniger um eine Lösung des MAUP als um eine Weiterentwicklung des Verständnisses von multiskalierten sozioökonomischen Phänomenen geht.
Document type :
Preprints, Working Papers, ...
Complete list of metadatas

https://halshs.archives-ouvertes.fr/halshs-00424589
Contributor : Claude Grasland <>
Submitted on : Thursday, December 24, 2009 - 12:11:03 PM
Last modification on : Thursday, July 18, 2019 - 1:35:06 AM
Long-term archiving on : Tuesday, June 15, 2010 - 9:30:47 PM

File

03_grasland.pdf
Explicit agreement for this submission

Identifiers

  • HAL Id : halshs-00424589, version 1

Citation

Malika Madelin, Claude Grasland, Hélène Mathian, Léna Sanders, Jean-Marc Vincent. Das „MAUP“: Modifiable Areal Unit - Problem oder Fortschritt?. 2009. ⟨halshs-00424589⟩

Share

Metrics

Record views

1076

Files downloads

425