Accéder directement au contenu Accéder directement à la navigation
Communication dans un congrès

Französische Bögen im 17. und 18. Jahrhundert. Dokumente und ikonografische Quellen

Résumé : Zum Studium von französischen Musikbogen aus der Barockzeit stehen uns in öffentlichen Sammlungen etwas achtzig Exemplare zur Verfügung. Es ist aber sehr schwer, diese Bogen zeitlich einzuordnen, zu bestimmen für welche Instrumente sie gedacht waren. Es kann noch nich einmal mit Sicherheit festgestellt werden, ob sie überhaupt französischer Herkunft sind. Nur wenn wir uns auf die allerbesten Bildquellen stützen, die von hervorragenden Künstlern geschaffen und von Kunsthistorikern richtig eingeordnet wurden, können wir in etwas eine Entwicklung des französischen Bogens nachvollziehen. Die Dokumente aus den Archiven sind dann parallel heranzuziehen. Aus allen diesen Bildbeispielen folgt, dass die meisten überlieferten Bögen in französischen Museen der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts zugeordnet werden müssen, womit die Bedeutung der musikalischen Ikonografie bewiesen ist.
Liste complète des métadonnées

https://halshs.archives-ouvertes.fr/halshs-00117532
Contributeur : Florence Gétreau <>
Soumis le : dimanche 3 décembre 2006 - 14:32:00
Dernière modification le : vendredi 14 septembre 2018 - 09:56:02

Identifiants

  • HAL Id : halshs-00117532, version 1

Collections

Citation

Florence Gétreau. Französische Bögen im 17. und 18. Jahrhundert. Dokumente und ikonografische Quellen. 1998, pp.21-36. ⟨halshs-00117532⟩

Partager

Métriques

Consultations de la notice

1295